Aktuelle Ausstellungen

NIBELUNGENLIED

- Genia Chef - 

Eröffnung: 18.11., 18 Uhr mit Bürgermeister Armin Dickl und Prof. Dr. Andrea Sieber. Musik: Knud Seckel. 

Laufzeit: 19.11.-11.12.22 - Mi-So, 14-17 Uhr

Das Nibelungenlied: der in Berlin lebende Künstler Genia Chef ist von der tragischen Gewalt des Epos, dem ewigen Drama von Hassliebe, Treue und Verrat, Machtspielen und Kämpfen fasziniert. Er zeichnet mit Vogelfedern und Tusche auf mit Teeflecken präpariertem Papier déchiré und nutzt, wie der Kunstkritiker Mark Gisbourne in einem Essay schreibt den „kontrollierten Zufall“ für seinen Bildzyklus. „In Chefs Zeichnungen geht es weniger um das Geschichtenerzählen als vielmehr um die Erleuchtung einer Welt“.

Genia Chef hat ein sehr umfangreiches Werk geschaffen, das neben 350 graphischen Arbeiten zahlreiche Werke auf Leinwand umfasst. Kein zeitgenössischer bildender Künstler hat sich in den vergangenen Jahren so intensiv mit dem Nibelungenlied beschäftigt. Genia Chef wurde in Kasachstan in der Verbannung geboren, hat an der Wiener Akademie studiert und wurde dort mit dem Goldenen Fuegerpreis geehrt.

Die Ausstellung gastiert seit 2009 an Orten, die dem historischen Epos verbunden sind. Der im Werk erwähnte Schauplatz Passau gilt somit als einer der wichtigsten Punkte der Ausstellungsreise.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.